Krönchenturnier 2018

Für Jung und Alt zahlreiche aufregende Momente beim „Krönchen-Turnier“ im Ringtennis. Rund 100 Sportlerinnen und Sportler aus ganz Deutschland spielten beim größten bundesoffenen Turnier. Neben einer Menge Spaß sowohl auf als auch neben dem Spielfeld, hieß es aber für den aktuellen WM-Kader zeigen was man kann.

Das „Krönchen-Turnier“, das Traditionsturnier der RTG Weidenau als Abschluss der Hallensaison, war auch in diesem Jahr ein Zusammenkommen verschiedener Altersklassen und Leistungsniveaus. Für viele Schüler und Jugendliche der RTG das erste offizielle Turnier. Sehr viele neue Eindrücke: fremde Leute aus anderen Vereinen, die Wettkampfsituation und die Rolle des Schiedsrichters. Aufregung pur! „Kannst du mir beim schiedsen helfen?“ fragten Mara Heine und Aleyna Arda (beide RTG) die bereits erfahreneren RTGler voller Motivation. Und schon wird das im Training gelernte angewandt.

Auf den vorderen Feldern spielt die Meisterklasse, die Königsdisziplin im Ringtennis. Für den aktuellen A-Kader war es die letzte Gelegenheit unter Wettkampfbedingungen ihr Können unter Beweis zu stellen. „Ich werde meine Spielerinnen und Spieler gut beobachten“ so der neue Bundestrainer Jürgen Öttel. Trotz der großen Erfahrung der Spieler hinsichtlich Wettkämpfe war eine gewisse Aufregung zu spüren. Zwei Weidenauer sind mit dabei: Tatjana Schutte und Michael Kaiser. Vom VfL Wehbach ist Maximilian Speicher mit im Team für die WM 2018 in Minsk. Alle drei lieferten gute Ergebnisse (s.u.). Tatjana Schutte konnte sowohl im Mixed mit Partner Fabian Ziegler (Lichtbund Karlsruhe, aktueller Einzel-Weltmeister) und im Doppel mit Nicole Brose (TV Heddesdorf) den ersten Platz erreichen. Michael Kaiser musste sich in einem knappen kleinen Finale Maximilian Speicher geschlagen geben. „Die spielen ja richtig gut, das will ich auch mal können“ so Aleyda als sie begeistert den Profis zuschaute. Die Konkurrenz wurde durch zwei Gäste aus Südafrika verschärft: Craig und Bronwin Ogilve mischten die Meisterklasse vor ein wenig auf.

Insgesamt landete die RTG Weidenau in der „Krönchen-Wertung“, der Rangliste aller teilnehmenden Vereine, auf Platz drei hinter dem TV Rübenach (Platz 2) und der SKG Rossdorf (Platz 1). Ein zufriedenstellendes Ergebnis für die RTG. In den nächsten Jahren könnte sogar noch mehr erreicht werden, denn die Schüler- und Jugendabteilung der RTG ist unter Leistung von Trainer Michael Kaiser in den letzten 2-3 Jahren auf das Dreifache gewachsen. Nach und nach werden Erfahrungen gesammelt, um ganz oben beim Nachwuchs mit zu spielen.

Die Erfolge der RTG Weidenau auf einen Blick:

Mixed: Meisterklasse: 1. Tatjana Schutte (RTG) / Fabian Ziegler (Lichtbund Karlsruhe) Allgemeine: 2. Sebastian Weber (RTG) / Leonie Borgmann (SG Suderwich) Schüler: 2. Benjamin Lende (VFL) / Sophia Wiesemann (RTG), 3. Ian Steinheißer / Emma Schmarbeck (beide RTG)

Einzel: Meisterklasse Herren: 4. Michael Kaiser, Jugend weiblich: 1. Paula Knappstein

Doppel: Meisterklasse Damen: 1. Tatjana Schutte (RTG) / Nicole Brose (TV Heddesdorf), Stefanie Kaiser (RTG) / Bronwin Ogilve (Südafrika), Meisterklasse Herren 3. Michael Kaiser / Eduard  Helmut (beide RTG), Christian Kämpfer / Sascha Wissenbach (beide RTG), Allgemeine Herren: 2. Maik Berghäuser / Samir Issa (beide RTG),  Jugend weiblich: 3. Destina Tasci / Sophia Wiesemann (beide RTG)