Nachrichten

Fünf deutsche Meistertitel für die RTG

Fünf Meistertitel! So ging die Deutsche Meisterschaft 2023 für die RTG Weidenau aus, die vergangenes Wochenende (8.-10.9.) in Roßdorf/ Hessen, stattfand. 

Die RTG reiste mit 20 motivierten Spielerinnen und Spielern, am Freitagmorgen in die kleine Stadt Roßdorf bei Darmstadt. 

Eröffnet wurde die DM mit den Spielen im Mixed-Wettkampf. Hier trafen die Spieler der RTG auf starke Gegner. Hier war in der Schüler- und Meisterklasse nicht viel für die Spieler zu holen. Bei den Senioren (Männer/Frauen 30) jedoch, konnten Elena Kämpfer und Sebastian Weber den Meistertitel erspielen. Titel Nummer eins an diesem Wochenende! 

Bereits am Freitag wurde auch mit dem alternieren Doppel gestartet. Auch hier startete die RTG in der Schüler-, Jugend- und Meisterklasse. Nach vielen spannenden Spielen, war hier für die RTG leider nicht viel zu holen. Das beste Ergebnis hier konnten Alexandra Nockemann und Pauline Engel in der Schülerklasse erzielen. Sie erreichten einen starken vierten Platz. 

Nach diesem ersten Wettkampftag, ging die RTG abends gemeinsam italienisch Essen und feierte den Meistertitel im Mixed. 

Am nächsten Tag starteten die Einzel Wettkämpfe. Auch hier war die RTG wieder in allen Altersklassen vertreten. 

Alle Spieler lieferten sich spannende Duelle. Am Ende konnte die RTG sich im Einzel über zwei Meistertitel und zwei Vizemeistertitel freuen. 

Die starke Leistung von Sarah Kautschke im Schüler Einzel wurde belohnt. Nach starken Spielen blieb sie ungeschlagen und kann sich nun die Deutsche Meisterin im Einzel nennen. Auf diese Leistung waren die Trainer besonders stolz! 

Bei den Herren 19-29 konnte sich Samir Issa gegen starke Gegner, bis ins Finale,  behaupten. Im Finale war es ein sehr knapper Entscheidungskampf. Hier zog Samir Issa leider den kürzeren. Jedoch kann er stolz sagen, dass er deutscher Vizemeister ist. 

Bei den Frauen 19-29 lieferten sich die beiden RTG- Spielerinnen Emma Wagener und Lilly Schneider ein spannendes Duell im Finale um die deutsche Meisterschaft. 

Nach einem starken Spiel bei schweißtreibenden Temperaturen, konnte Emma Wagener sich am Ende durchsetzen und gewann den deutschen Meistertitel, Lilly Schneider den Vizemeistertitel.

Nach diesem erfolgreichen und anstrengenden Tag, fand in der Rehberghalle in Roßdorf die Abendveranstaltung der diesjährigen deutschen Meisterschaften statt. Es wurde gemeinsam gegessen, gelacht und gespielt. Der Ausrichtende Verein SKG Roßdorf hatte sich ein Team-Game überlegt. Hier wurden Mannschaften aus Vereinen gebildet, die in unterschiedlichen Fragespielen gegeneinander antraten. Die RTG trat mit dem TUS Rodenbach an. 

Am Sonntag, dem letzten Turniertag fanden die Wettkämpfe im klassischen Doppel statt. 

Auch hier traten die Spieler der RTG in allen Altersklassen. 

Die Senioren-Spielerinnen Elena Kämpfer und Stefanie Kaiser konnten sich in ihrer Altersklasse, Frauen Doppel 30, den Meistertitel sichern und blieben dabei ungeschlagen. 

Die Größe Überraschung im klassischen Doppel, waren Pauline Engel und Sarah Kautschke. Nach einer eher schwachen Gruppenphase konnten die beiden in der Zwischenrunde nochmal alles geben und diese für sich entscheiden. Also Halbfinale. Mit Unterstützung der Trainer und des Vereins konnten die beiden Mädels auch das Halbfinale, nach einer wahren Zitterpartie und einer Verlängerung, für sich entscheiden. Hier war die Freude schon riesig. 

Im Finale stand der ganze Verein hinterm Feld und hat tatkräftig angefeuert. Die beiden Mädels zeigten eine spitzen Leistung und konnten das Finale am Ende mit  21:20 für sich entscheiden. Die Freude und der Stolz war riesig! Pauline Engel und Sarah Kautschke hatten das Wochenende mit einem weiteren Meistertitel für die RTG beendet. 

Außerdem gilt zu erwähnen, dass Hans-Werner Weber als ältester Spieler geehrt wurde. Die RTG ist stolz, ihn immernoch im Training und bei Turnieren dabei zu haben. 

Zudem wurde Sophia Wiesemann als beste Schiedsrichterin in der Jugend ernannt, da sie über das gesamte Wochenende bei vielen Spielen eine sehr faire Schiedsrichterin war.

Nach diesem erfolgreichen Wochenende, fuhren 20 erschöpfte Spielerinnen und Spieler wieder nach Hause und wurden dort herzlichst und feiernd von Eltern empfangen. 

Ein großes Dankeschön gilt der SKG Roßdorf für die gelungene Ausrichtung dieser deutschen Meisterschaft!

Weitere Ergebnisse der RTG Weidenau:

Einzel:

Jugend 11-14 männlich

6. Frederik Hermann

7. Leon Kadrija

8. Julian Hiller

Jugend 11-14 weiblich

1. Sarah Kautschke

7. Alexandra Nockemann

Männer Einzel (Meisterklasse)

6. Sebastian Weber 

Männer 19-29

2. Samir Issa

6. Michel Schafmeister

Frauen 19-29 

1. Emma Wagener

2. Lilly Schneider

Männer 30

2. André Katzberg

3. Udo Heger

alternierendes Doppel

Jugend 11-14 männlich

6. Frederik Hermann/Julian Hiller

Jugend 11-14 weiblich 

4. Alexandra Nockemann/Pauline Engel

Jugend 15-18 männlich

8. Leon Kadrija/Loris Althaus

Jugend 15-18 weiblich

6. Destina Tasci/Sarah Kautschke

Männer alternierendes Doppel (Meisterklasse)

4. Michael Kaiser/Sebastian Weber

6. Anton Wirch/Samir Issa

Frauen alternierendes Doppel (Meisterklasse)

6. Lilly Schneider/Isabelle Engel 

klassisches Doppel

Jugend 11-14 männlich

7. Julian Hiller/Leon Kadrija 

Jugend 11-14 weiblich 

1. Pauline Engel/Sarah Kautschke

Jugend 15-18 weiblich

7. Alexandra Nockemann/Destina Tasci

Männer klassisches Doppel (Meisterklasse)

4. Samir Issa/Anton Wirch

8. Michael Kaiser/Sebastian Weber

Frauen klassisches Doppel (Meisterklasse)

3. Isabelle Engel/Emma Wagener

Frauen Doppel 30

  1. Elena Kämpfer/Stefanie Kaiser

Männer Doppel 50

4. Hans-Werner Weber/Frank Storm

Mixed

Jugend 11-14 Mixed

5. Alexandra Nockemann/Leon Kadrija

6. Pauline Engel/Frederik Hermann

7. Sarah Kautschke/Julian Hiller

Männer/Frauen Mixed (Meisterklasse)

7. Lilly Schneider/Samir Issa

Männer/Frauen Mixed 30 

1. Elena Kämpfer/Sebastian Weber

Die RTG fährt zur Deutschen Meisterschaft

Am kommenden Wochenende, vom 08.-10.09.2023 finden die Deutschen Meisterschaften im Ringtennis statt. Dieses Jahr werden Sie von der SKG Roßdorf ausgerichtet. 

Die RTG Weidenau, fährt mit einigen Hoffnungsträgern in die kleine Stadt bei Darmstadt. „Ich hoffe auf einen Titel“, sagte 1. Vorsitzende Ursel Weber. 

Die Deutschen Meisterschaften finden über drei Tage in den Disziplinen Mixed, alternierendes Doppel, Einzel und klassisches Doppel statt. Gespielt wird auf einem Ascheplatz. 

Dieses Turnier steht für viele Spieler mit großer Wichtigkeit an, denn für Spieler der A- und B-Nationalmannschaft, ist dies der letzte Stop und die letzte große Vorbereitung auf die anstehende WM im Oktober in Südafrika. 

Spannende Spiele sind also garantiert! 

Die RTG freut sich auf ein erfolgreiches und spannendes Wochenende und tritt voller Motivation, mit 20 Spielern, an.

Gemeinsamer Lehrgang mit der SG Suderwich unter der Leitung von Udo Heger

Die eigenen Schwächen kennen und an ihnen arbeiten. Insbesondere darum ging es bei dem Leistungs-Lehrgang, der vergangenes Wochenende auf den Freiplätzen der RTG Weidenau stattfand. Mit dabei die SG Suderwich. Von Spielerinnen des A- und B-Kaders über junge Erwachsene, Jugendliche und Schülerinnen und Schüler waren alle Altersklassen vertreten. Udo Heger, als Lehrgangs-Leiter, ließ sich von allen Teilnehmenden ihre Schwächen bezüglich der Technik nennen und arbeitete im Laufe des Wochenendes in Zweierteams an diesen individuellen Schwachstellen. Währenddessen durchliefen die anderen Anwesenden mehrere Stationen, die von den Trainierenden geleitet wurden. Bei den Stationen ging es unter anderem um Kondition, Anspringenoder Fangtraining. Trotz der starken Hitze, die dafür sorgte, dass sich der Ein oder Andere zwischendurch eine Abkühlung unter der Dusche gönnte, waren alle Teilnehmenden sehr motiviert und freuten sich über die Möglichkeit mit dem jeweils anderen Verein trainieren zu können und sich somit gegenseitig Tipps zu geben. Samstagabend sowie Sonntagmittag ließen die Vereine den Lehrgang mit einem gemeinsamen Grillen ausklingen und insbesondere zwischen den Schüler- und Jugendspielerinnen und -spielern wurden schnell neue Freundschaften geknüpft. Wir freuen uns schon darauf, alle bei den Deutschen Meisterschaften im September wiederzusehen.

Unser Ehrenmitglied Egon E. Jolig ist am 14.07.2023 von uns gegangen

Die RTG trauert um ihr Ehrenmitglied und langjährigen 1. Vorsitzenden Egon E. Jolig. Er verstarb im Alter von 86 Jahren am 14. Juli 2023. Fast 50 Jahre war er Mitglied unseres Vereins. Die RTG hat Egon viel zu verdanken. Vor allem in der Zeit als 1. Vorsitzender hat Egon den Werdegang der RTG entscheidend geprägt. Er setzte sich entschieden für den Bau der Freiplatzanlage ein. Egon organisierte die große Jubiläumsfeier zum 25jährigen Bestehen der RTG in der Siegerlandhalle. Er schaffte es, den ersten Ringtennisländerkampf hier nach Siegen zu holen. In seine Amtszeit fällt auch die Durchführung der ersten Deutschen Ringtennis Freiluftmeisterschaften bei der RTG. Daneben hat er auch immer aktiv Ringtennis gespielt. Bei vielen Deutschen Meisterschaften, Turnfesten und Turnieren war Egon erfolgreich. 1992 gründete er in der RTG eine Männerturngruppe, genannt die „Alten Säcke“. Bei seinen AS war er bis vor einigen Jahren selbst aktiv und organisierte viele Fahrten und Feiern.

Sein meinungsstarkes Wirken, seine zahlreichen neuen Ideen und Vorschläge, bleiben uns allen in nachhaltiger Erinnerung. Für seine besonderen Verdienste ernanten wir Egon E. Jolig im Jahre 2001 anlässlich der 60 Jahrfeier zum Ehrenmitglied der RTG.

Unser aller Mitgefühl gilt Rita, Egons Ehefrau, mit der er noch vor zwei Jahren die Diamantene Hochzeit feiern durfte und seiner Tochter Claudia.

Persönlich spreche ich, als jetzige 1. Vorsitzende der RTG, Egon ein großes Dankeschön aus. Von seinen Erfahrungen, Kontakten und Ideen habe ich lernen dürfen.

Ursel Weber

Schulmeisterschaften 2023

Vor ca. einer Woche, am 16.05.23, fanden auf den Freiplätzen der RTG Weidenau nach langer Pause zum 24. mal statt. Es war ein voller Erfolg. Es waren um die 300 begeisterte Schüler, Eltern und Lehrer der Bertha-von-Suttner Gesamtschule, des FJM’s, des Evau’s und der Glückaufgrundschule dabei. Außerdem zahlreiche Helferinnen und Helfer der Schulen und vorallem des Vereins. 

Die Schulen haben in den Jahrgängen 4,5 und 6 gegeneinander konkurriert und um den Titel der Schulmeisterschaft im Ringtennis gekämpft. Gewonnen haben die Glückaufgrundschule (4.Klasse), das Evau (5.Klasse) und die BvSG (6. Klasse).

Ziel dieser Veranstaltung war es, neue Kinder fürs Training zu gewinnen.

Großes Lob und Dankeschön nach dem Krönchenturnier

Kurz nach dem Krönchenturnier erreichte alle Beteiligten ein großes Dankeschön für die Hilfe und das gelungene Turnier, von der Abteilungsleiterin Ringtennis: Isabelle Engel und Sebastian Weber im Namen des Vorstands:

Guten Morgen zusammen, 

Ich wollte nochmal danke sagen, dass es trotz dreijähriger Pause, so reibungslos geklappt hat und wir am Wochenende ein schönes Turnier über die Bühne gebracht haben. 

Danke an Sebastian und Ursel für die Organisation, ohne Euch hätte es gar nicht stattgefunden. 

Danke an die Turnierleitung. 

Danke an alle Helfer beim Auf-und Abbau. 

Danke an alle fleißigen Kuchenbäcker und Gourmet Köche für die Salate, etc. 

Danke an alle Helfer beim Verkauf. 

Danke an alle die beim Frühstück geholfen haben. 

Danke an alle Helfer für die Abendveranstaltung. 

Also falls ich jetzt ein Danke vergessen haben sollte, dann tut es mir leid und ich hoffe Ihr könnt mir das verzeihen. 

Hinter uns liegt ein erfolgreiches Wochenende, mit 6 Treppchenplatzierungen und ich hoffe, dass die Westfalen Meisterschaft auch so erfolgreich für uns wird. 

Abschließend nochmal ein großes Dankeschön an alle die dieses Wochenende ermöglicht haben, egal ob Helfer, Spieler oder, oder es wäre ohne Euch nicht möglich gewesen. 

Liebe Grüße 

Isa 🙂

Hallo zusammen,

auch Ich möchte mich im Namen des Vorstands noch bei allen Helfern bedanken und es war schön nach nun fast 4 Jahren endlich wieder ein Krönchen Turnier auszurichten! 

An dieser Stelle möchten wir unseren Dank auch ausdrücklich unseren Trainern aussprechen, welche einen hervorragenden Job machen und gerade in der schwierigen Zeit die hinter uns liegt, alles getan haben damit unsere Abteilungen bestehen bleibt. 

Hier gilt der besondere Dank Isa und Emma die als Abteilungsleiterin und Jugendwartin die Hauptverantwortung tragen und dies hervorragend machen. 

Wir können nur sagen macht bitte weiter so und wir sind froh das wir euch haben 👍🏻👍🏻

Krönchenturnier 2023

Am vergangenen Wochenende durften wir erstmals nach der Corona – Pandemie wieder das Krönchenturnier bei uns in Siegen ausrichten.
Gespielt wurde den ganzen Samstag und Sonntag Vormittag in der Dreifachturnhalle am Giersberg.
Das letzte Krönchenturnier fand 2019 auf unseren Freiplätzen anlässlich des 60 – jährigen Jubiläums statt.
Trotz der 4 – jährigen Pause durften wir uns über 100 aktive Spielerinnen freuen. Darunter befanden sich auch 20 Nationalspielerinnen, die das Turnier als Gelegenheit nutzten, vor der Weltmeisterschaft im September in Südafrika noch einige Konstellationen auszuprobieren.
Insgesamt kamen viele spannende und auch anstrengende Begegnungen zustande.
Den Samstag ließen wir gemeinsam mit Musik und einem Buffet vom Schwarzen Schaf ausklingen.
Neben der Freude dieses Turnier erneut austragen zu dürfen konnte die RTG auch einige Erfolge verzeichnen.
So konnten die Spieler*innen 5 Mal den 3. Platz belegen, 3 Mal erreichten sie den 2. Platz und Constantin Langer und Sarah Kautschke konnten in ihrer Altersklasse das Einzel sogar für sich entscheiden.
In der Gesamtwertung konnte die RTG nach langer Zeit mal wieder den 2. Platz belegen. Alles in allem war es ein sehr gelungenes Wochenende und wir freuen uns schon auf nächstes Jahr, wenn es wieder um den Kampf um unser Krönchen geht.


Artikel: Destina Taşçı