60Plus-Treffen am 13.10.2010

Zum 60Plus-Treffen hatten sich 31 RTGler angemeldet, fast alle noch aktiv in den Abteilungen. Der größte Anteil der Teilnehmer kam aus der Frauengruppe. U. Weber begrüßte alle recht herzlich und dankte bei dieser Gelegenheit E. Katzberg und H. Knebel für die Organisation mit einer kleinen Blumenschale. Dann gab sie noch den Termin für die diesjährige Weihnachtsfeier bekannt, die ja die einzige Veranstaltung für alle RTGler ist und schon länger nicht nur für Kinder gestaltet wird. Dann wurde der Kaffee ausgeschenkt und das Kuchenbuffet eröffnet. E. Katzberg hatte ja in der Einladung einen Überraschungsgast angekündigt, der auch schon geduldig wartete. Günter Haub trug Gedichte aus der eigenen Feder vor und sang gemeinsam mit den Anwesenden. Abgerundet wurde die Veranstaltung noch durch einen Bildervortrag von E. Jolig. Ingrid Flender

Wanderung am 03. Oktober 2010

Der Wettergott meinte es gut und bescherte uns  einen sonnigen und warmen Tag, den wir bei einem guten Frühstück im Café Bienenstich am Bahnhof begannen. Um 10.00 Uhr ging es dann los, eine Wanderung rund um Siegen, ca. 14 km lang. Der Weg führte uns über das Obere Schloß, hinunter zur Weiß, dann den Lindenberg hoch Richtung Röttgen. Nach einem wunderschönen Höhenweg, der uns viele Ansichten von Siegen und Umgebung zeigte, kamen wir in der Winchenbach an. Über den Häusling ging es wieder zurück zum Bahnhof, wo wir den Tag bei einem leckeren Eis ausklingen ließen. Ingrid Flender

Flutlichtturnier und Abschluss der Freiluftsaison am 21.09.2009

Am Dienstag den 21.09.2010 fand bei tollem Wetter das traditionelle Flutlichtturnier als Abschluss der Freiluftsaison statt. Die Teilnahme war mit 24 Spielern sehr gut und es gab spannende Spiele zu sehen. Zum Schluss gab es zwei 1. Plätze, nämlich Celina und Christian Kämpfer und Erika und André Katzberg. Wie jedes Jahr gab es natürlich auch einen Imbiss, unsere heiß geliebten Sauerländer mit Brot, aber auch noch ein paar kleine Leckereien dazu. Nun geht es ab Freitag in die Halle, denn Anfang November steht der erste Hallenspieltag in Neuwied an. Ingrid Flender

Eröffnungsveranstaltung der Ringtennis-WM in Koblenz unter Regie der RTG Weidenau

Im März dieses Jahres stand es fest, dass die RTG Weidenau die WM-Eröffnungsveranstaltung planen und durchführen würde. Ursel Weber übernahm die Organisation und suchte sich ihr Team zusammen: Ingrid Flender, Steffi Kaiser, Elena Kämpfer, André Katzberg, Michael Flender, Hans-Werner Weber. Die Grundidee war recht schnell geboren, die Umsetzung war dann aber doch aus der Entfernung gar nicht so einfach. Es bedurfte vieler Telefonate und Emails, um den Ablauf der Veranstaltung optimal zu koordinieren. In Weidenau wurde dann gewerkelt und im kleinen Kreis geübt. Wirklich proben konnten wir erst mit allen Teilnehmern am Samstagmorgen vor der Eröffnung. Doch das klappte einwandfrei, jeder übernahm seinen Teil und so liefen die Proben ohne Probleme ab, so dass wir um 9.30 Uhr die Generalprobe durchführen konnten. Die Eröffnungsveranstaltung wurde ein voller Erfolg mit Gänsehautfeeling. Die Showeinlagen, Reden und Musikkapelle trugen ihren Teil dazu bei. Ein besonderes Highlight in diesem Teil der Veranstaltung war sicher die Darbietung einer WM-Teilnehmerin aus Weißrussland (Kür mit Band). Es war erfreulich, dass viele Zuschauer aus Siegen angereist waren, um sich die Eröffnungsveranstaltung und die anschließenden Spiele anzusehen. Die gesamte Leitung der Technik hatte Tim Flender übernommen, der sich auch im Vorfeld ein Team zusammengestellt hatte, welches dann pausenlos filmte, fotografierte und die Computer bediente. Auf einer großen Leinwand konnte die Eröffnungsveranstaltung zusätzlich mit verfolgt werden. Ebenfall wurden die Spielstände beider Centre Courts und die Platzierungen bei den Siegerehrungen angezeigt. Ingrid Flender

Sanierung der Küchengarage

Nachdem im alten Jahr noch die Sanierung des Daches durchgeführt wurde, sollte nun der Bodenbelag in der Doppelgarage in Angriff genommen werden. Der mittlerweile marode PVC-Belag sollte durch Steinfliesen ersetzt werden. Eine Überraschung erlebten wir dann bei Beginn der Arbeiten. Hatte doch die eingedrungene Feuchtigkeit durch das defekte Dach mehr Schaden angerichtet, als gedacht. Doch nun erstrahlt unsere Garage im neuen Glanz, der Arbeitseinsatz hat sich gelohnt. Ingrid Flender

Tagesfahrt der „AS“-Frauen nach Wissen

In Abwesenheit unserer Männer (Lago Maggiore) haben sich 5 „Säcke-Frauen“ und 3 Freundinnen mit dem Zug von Siegen nach Wissen auf „große Fahrt“ gemacht. Unser Ziel war „Der Garten“. Das parkähnliche Gartenrestaurant an der Siegpromenade in Wissen ist eine Oase im Grünen, die zum Feiern, Schlemmen und Entspannen einlädt. Bei Kaffee und Kuchen, anschließend kühle Waldmeister-Bowle, haben wir einen gemütlichen Nachmittag verbracht. Den Tag abgerundet haben wir dann noch mit einem guten Abendessen im Handwerkerhaus in Siegen Rita Jolig