Zahlwald-Cup 2018

Es gibt ein neues Turnier im deutschen Ringtennis! Die SKG Roßdorf hat zum ersten Mal in ihrer Vereinsgeschichte ein eigenes bundesoffenes Turnier ausgerichtet. Ein voller Erfolg mit rund 80 Teilnehmern in drei Altersklassen.

Die RTG Weidenau war natürlich auch dabei! Mit 14 aktiven Spielerinnen und Spielern ging es am Samstagmorgen, dem 10.11.18, um 7:00 auf den Weg nach Roßdorf (bei Darmstadt). Der erste Zahlwald-Cup ist ein Mannschaftsturnier mit abgeänderter Spielform im Vergleich zu den Ligen der deutschen Mannschafsmeisterschaften. Eine Mannschaft besteht hier aus mindestens drei Spielerinnen oder Spielern. Eine Begegnung ist mit vier Spielen relativ kurz, ermöglicht aber viele verschiedene Begegnungen am Tag. Die vier Spiele sind: Doppel 1, Einzel, Doppel 2 und Mixed. Das Geschlecht spielte beim Zahlwald-Cup keine Rolle! Somit konnten auch im Einzel Männlein gegen Weiblein spielen, Männerdoppel gegen Frauendoppel oder Doppel gegen Mixed antreten. Die RTG hatte 4 gemeldete Mannschaften, die aufgrund der Situation in der Jugend auf 3 Mannschaften aufgeteilt wurden. Die Mannschaftsaufstellungen:

Schüler „RTG Schüler“: Mara Heine, Lilly Schneider, Ronja Kölsch, Aleyna Arda, Destina Tasci

Erwachsene 1 „RTG Allstars 1“: Isabelle Engel, Paula Knappstein, Anton Wirch, Eduard Helmut

Erwachsene 2 „RTG Allstars 2“: Constantin Langer, Dennis Weiss, Michel Schafmeister, Kai Kiesow, Stefanie Kaiser

Gespielt wurde nach einem auf den ersten Blick chaotischen System, das aber strukturiert die Mannschaften von der Vorrunde über zwei Zwischenrunden bis in die finalen Gruppen gefiltert hat.

Auch die Abendveranstaltung mit reichlich Buffet und zu Trinken kam sehr gut an. Insgesamt kann man sagen, dass der erste Zahlwald-Cup ein voller Erfolg war, vor allem da ohne Druck einer Meisterschaft in netter Atmosphäre und einem neuen und abwechslungsreichen Spielsystem gegeneinander gespielt werden konnte.

In den finalen Runden am Sonntagnachmittag durften die RTG Allstars 1 um den ersten Platz mitspielen, und landeten letztendlich auf Platz 4. Für die RTG Allstars 2 reichte es für einen sechsten Platz. Die Schüler sicherten sich einen sehr guten zweiten Platz.

Bericht: Steffi Kaiser